Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 01.06.2018
RUNDSCHAU-VERLAG

trenner

trenner

trenner

trenner

trenner

trenner

trenner

PARTNER-LINKS

trenner

trenner

Wer? Wo? Was?

Nachrichten und Personen

 

Textilmuseum St. Gallen unter neuer Leitung
Die renommierte Kunsthistorikerin Barbara Karl ist die neue Dirktorin des Textilmuseums St. Gallen

Barbara Karl erwarb sich in ihrer Zeit als Kuratorin für Textilien und Teppiche am MAK – Museum für angewandte Kunst in Wien internationale Reputation als Spezialistin für historische Textilien. Seit Januar 2017 ist sie im Textilmuseum St. Gallen als Kuratorin tätig und konnte sich mit Hilfe ihrer Vorgängerin auf die Übernahme der Leitungsposition vorbereiten.

„Textilien dürfen nicht isoliert betrachtet werden. Internationaler Austausch, wirtschaftliche und soziale Phänomene sind immer miteinzubeziehen, wenn man sich mit der Textilproduktion damals und heute beschäftigt. Vielschichtige Vernetzungen haben diese Sparte geprägt und sind noch heute für die Textilindustrie relevant. Diese Faktoren werden bei zukünftigen Projekten immer mitgedacht und gezielt an unser Publikum vermittelt“, meint Barbara Karl, die sich auf ihre neue Aufgabe freut. Es gilt, weiterhin spannende Ausstellungen anzubieten, diese professionell zu vermitteln und das Textilmuseum St.Gallen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene weiter zu vernetzen. Zu diesem Zweck ist etwa kommenden März eine Tagung zum wichtigen Thema der Musterbücher geplant, die Wissenschaftler aus der Schweiz, Italien, England, Deutschland und den Niederlanden zur Diskussion nach St. Gallen bringt. Die neue Direktorin sieht grosses Potential in den Sammlungen des Textilmuseums. Sie bereitet derzeit eine Ausstellung zu den Spitzen der Sammlung vor, die ab Herbst 2018 zu sehen sein wird.


 

Neuer Vorstand des Landesinnungsverbands Baden-Württemberg

Im Bild von links nach rechts: Edith Kuhn, Birgit Brodbeck, Edith Fruhner, Diana Kempf

Landesinnungsmeisterin: Edith Kuhn
Vorstandsmitglieder: Birgit Brodbeck, Diana Kempf, Edith Fruhner
Kassenprüfer: Brigitte Eppinger, Christiane Broghammer
Berufsbildungsausschuss und Landesfachausschuss Berufsschulen: Diana Kempf und Susanne Mühlberger als Stellvertreterin
Internetbeauftragte: Edith Fruhner

nach oben


 

 

Klaus Huneke wird Präsident des europäischen Textilverbands Euratex
Erstmals ein Deutscher in das höchste europäische Branchenamt gewählt

Die Mitgliederversammlung des europäischen Textil- und Bekleidungsverbands Euratex hat heute den deutschen Textilmanager Klaus Huneke zum Präsidenten gewählt. Er folgt auf Serge Piolat und tritt das Präsidentenamt am 1. Januar 2017 an. Der 63-Jährige Klaus Huneke arbeitet seit 1990 in Leitungsfunktionen des Textilunternehmens Heimbach in Düren, zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung und zur Zeit als Mitglied des Beirats des Textilunternehmens Anker in Düren.

Klaus Huneke nimmt für die Branche zahlreiche Ehrenämter wahr: Er ist Vizepräsident des Gesamtverbandes der deutschen Textil- und Modeindustrie, Präsident des Arbeitsgeberverbands der Textilindustrie von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung, seit 2011 Vorstandsmitglied und Schatzmeister von Euratex. Außerdem war er bis 2013 auch Vorstandsvorsitzender des Forschungskuratoriums Textil.

nach oben


 

SwissMode
Neue Berufsverband der Bekleidungsgestalterinnen in der Schweiz

Am 10. November 2014 wurde in Zürich der neue Berufsverband der Bekleidungsgestalterinnen Fachrichtung Damen - "SwissMode" - gegründet. Der Verband steht seinen Mitgliedern bei Anliegen und Fragen zur Verfügung und konzentriert sich auf die berufliche Grund- und Weiterbildung der Bekleidungsgestalter, um den Berufsnachwuchs sicherzustellen. Ein weiterer wichtiger Fokus liegt in seinem Engagement in der IBBG. 

Präsidentin des SwissMode ist Frau Karin Bischoff. ImVorstand sind: Marianne Rothenbühler, Ingrid Arnold, Beatrice Barudoni, Raphael Blechschmidt, Verena Halbeisen, Michaela Karg Solero, Sabrina Claudia Moser und Marianne Soltermann.

Informationen zum Verband oder zu einem Verbandsbeitritt bekommen Sie unter
info@swissmode.org
oder 044 / 252 32 84.


nach oben


Maßschneider-Innung Stuttgart neu aufgestellt
Fusion und neuer Vorstand

Die Maßschneider-Innungen Stuttgart-Böblingen-Ludwigsburg und Rems-Murr-Hohenlohe haben sich zur neuen Maßschneider-Innung Stuttgart zusammengeschlossen. Im November 2013 hatten die Mitglieder beider Innungen bei einer gemeinsamen Sitzung die Fusion beschlossen. Nach den entsprechenden Satzungsänderungen wurde der Zusammenschluss von der Handwerkskammer Stuttgart genehmigt und die konstituierende Sitzung mit anschließender Generalversammlung konnte stattfinden. Der neue Innungsname lautet: Maßschneider-Innung Stuttgart.


Die weiteren Vorstandsmitglieder (v.l. n.r.):
Hilde Hoffmann, Marie-Anne Villain-Bacher
und Verena Ledig-Brönner.

Bei den nun notwendigen Neuwahlen wurde Edith Fruhner (Vaihingen/Enz) mit absoluter Mehrheit zur Obermeisterin gewählt. Als Stellvertreterin wurde Elke Stroh (Backnang) ebenfalls einstimmig gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Marie-Anne Villain-Bacher (Stuttgart), Verena Leidig-Brönner (Waldenburg-Obersteinbach) und Hilde Hoffmann (Stuttgart). Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Robert Jung mit herzlichem Dank für sein jahrzehntelanges Engagement für die Innung und das Maßschneiderhandwerk.


nach oben

 

Verband der niederländischen Maßschneider fusioniert mit Schumachern
Zusammenschluss zum 1. Januar 2014

<1. Januar 2014> Der niederländische Verband der Maßschneider (BvK) und der Verband der Schumacher und Täschner (FeetBag) haben zum 1. Januar 2014 fusioniert und firmieren nun gemeinsam unter dem Namen Branchevereniging Mode Ambachten – BMA. Dieser Zusammenschluss war durch eine längere Phase internsiver Zusammenarbeit vorbereitet worden, eine gemeinsame Website besteht schon seit einigen Jahren.


nach oben

 

Ingeborg Neumann zur Präsidentin des Gesamtverbandes der deutschen Textil- und Modeindustrie gewählt
Peter Schwartze nach langer erfolgreicher Präsidentschaft verabschiedet

<November 2013> Der Gesamtverband textil+mode hat Ingeborg Neumann zur neuen Präsidentin des Verbandes gewählt. Sie folgt auf Peter Schwartze, der das Amt mit Unterbrechung seit 2005 innehatte. Ingeborg Neumann ist geschäftsführende Gesellschafterin der Peppermint Holding, zu der mehrere Textilunternehmen im Bereich Fashion, Heimtextilien und Technische Textilien gehören. Dem Präsidium des Gesamtverbandes textil+mode gehört sie seit 2006 an und ist seit 2008 Vizepräsidentin. Sie ist außerdem Vizepräsidentin und Schatzmeisterin beim Bundesverband der Deutschen Industrie.

Zu den Schwerpunkten ihrer künftigen Verbandsarbeit zählt Ingeborg Neumann vor allem die Darstellung der außerordentlich exportstarken Textilindustrie in Deutschland: „Die Leistungen unserer Branche sollen künftig noch intensiver Richtung Öffentlichkeit, Medien und Politik vermittelt werden“, erklärt Ingeborg Neumann. Die Branche setzt im Jahr 2013 etwa 28 Milliarden Euro um und ist Weltmarktführer im Bereich intelligenter technischer Textilien.

Als neuen Vizepräsidenten wählte die Mitgliederversammlung Bodo Bölzle, Vorsitzender der Geschäftsführung der Firma Amann. Martina Bandte, Präsidentin von Gesamtmasche und Mitinhaberin der Karl Conzelmann GmbH, und Dr. Wilfried Holtgrave, Vorsitzender des Verbandes der Nordwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie und Geschäftsführer der WKS Textilveredlungs GmbH, wurden als ordentliche Mitglieder neu in das Präsidium gewählt. Zum Präsidium kooptiert wurde Franz-Jürgen Kümpers, Geschäftsführer der Firma Kümpers.

nach oben


 

Dominique Zwygart aus Tenniken (Schweiz) erhielt
Bronzemedaille bei den WorldSkills Competition 2013 in Leipzig
Zweiter Platz im Gesamtklassemanet für das Schweizer Team

Bei der diesjährigen 42. Berufs-Weltmeisterschaft vom 3.–7. Juli in Leipzig erarbeitete sich Dominique Zwygart aus der Schweiz im Beruf Bekleidungsgestaltung mit dem ausgezeichneten 3. Rang die Bronzemedaille.

Dominique Zwygart absolvierte ihre Grundbildung in der Berufsfachschule BFS, Mode und Gestaltung, Basel, und arbeitet bei Couture Claudia Krebser in Luzern. Die 39 Schweizer Kandidatinnen und Kandidaten holten an den Berufs-Weltmeisterschaften in Leipzig insgesamt 17 Medaillen. Das Swiss Team erarbeitete sich damit den sensationellen zweiten Gesamtplatz hinter Korea in der Nationenwertung und bleibt mit Abstand beste europäische Nation.

 

Alle Fotos: SwissCouture
Mehr zu den WordSkills und weitere Fotos auf der Website von >> SwissCouture

 

nach oben



Hans Grünbeck verstorben

Ulm, im Mai 2013. Überraschend verstarb im Mai der Ehrenobermeister der Schneiderinnung Ulm und Geschäftsführer des Landesinnungsverbands, Hans Grünbeck. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes und der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg führte mit 80 Jahren noch aktiv sein Atelier Maß und Mode in Böfingen.

Hans Grünbeck war lange Jahre Landesinnungsmeister der Maßschneider Baden-Württemberg und hat sich u. a. in dieser Funktion stets engagiert und streitbar für die Belange und die Entwicklung des Maßschneiderhandwerks eingesetzt. Als gelernter Damen- und Herrenschneidermeister hat Hans Grünbeck im Laufe seiner beruflichen Laufbahn 60 Gesellen ausgebildet und damit auch persönlich ein Vorbild für die Nachwuchsförderung im Maßschneiderhandwerk gegeben.

nach oben


 

Hiltrud-Schulte Buxloh ist neue Landesinnungsmeisterin der Maßschneider in NRW
Delegiertenversammlung wählte neuen Vorstand

Die Delegiertenversammlung des Landesinnungsverbands NRW der Damen- und Herren Maßschneider wählte am 28. April in Ratingen eine neue Vorsitzende und einen neuen Vorstand. Neue Landesinnungsmeisterin ist Hiltrud-Schulze-Buxloh aus Essen, ihre Stellvertreter sind Inge Szoltysik-Sparrer aus Hagen und Stefan Wermter aus Essen. In den Vorstand gewählt wurden außerdem Sandra Gronemeier aus Düsseldorf, Gunda Lippert aus Moers, Irmgard Simon aus Wachtberg-Berkum, Cornelia Steiner-Lorenz aus Menden und Marianne Teichmann aus Köln.


Der neue Vorstand des Landesinnungsverbands NRW (v.l.n.r.): Sandra
Gronemeier, Gunda Lippert, Inge Szoltysik-Sparrer, Hiltrud Schulze-
Buxloh, Stefan Wermter, Irmgard Simon, Marianne Teichmann. Nicht
im Bild ist Cornelia Steiner-Lorenz.

Hiltrud Schulze Buxloh, die neue Vorsitzende des Landesverbands, ist Obermeisterin in Essen. Seit 28 Jahren führt sie ihr Atelier als sebständige Schneidermeisterin.

Die bisherige Landesinnungsmeisterin Erika Ortkemper war aus persönlichen und familiären Gründen nicht wieder zur Wahl angetreten, ebso aus dem Vorstand ausgeschieden sind der langjährige stellvertretende Vorsitzende Hans-Josef Rosendahl aus Ratingen sowie Eva-Maria Weber-Ihden aus Koblenz und Angela Huhle aus Minden.

Erika Ortkemper (Bild oben rechts) und ihr Stellvertreter Hans-Josef Rosendahl (2. v.links) wurden von der Delegiertenversammlung zu Ehrenlandesinnungsmeistern ernannt. Eva-Maria Weber-Ihden (links) wurde für ihr großes Engagement und ihre Verdienste um den Verband mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

nach oben


 

Nelleke Vos-Lorjé ist neue Vizevorsitzende des niederländischen
Bond van Kleermakers en Modevakscholen

Auch weitere Vorstandspositionen neu besetzt

Nelleke Vos-Lorjé hat ihre Ausbildung zur Damenschneiderin an der Haager Schule für Mode und Kleidung, dem späteres Mondriaan Colleg, absolviert. Sie nahm Unterricht bei Chris van Duin und arbeitete im Atelier von John Coenen in Den Haag. 2012 machte sie sich mit ihrem „Modestudio Nelleke Vos“ selbstständig, der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im Unterricht. Als Vizevorsitzende des BvK will sich Nelleke Vos-Lorjé vor allem auch für die Intensivierung des fachlichen Austauschs unter den Mitgliedern einsetzen.

 

Neu im Vorstand des Bvk sind außerdem Gerrie Tuitert (rechts), verantwortlich für den Bereich Modefachschulen mit Abschlussdiplom, Hélène Lemmens (Mitte) als Projektleiterin des Nachwuchswettbewerbs „Young Tailor Talent Trophy“, Rianne Rams (ohne Bild) als Vertreterin der bei der Handelskammer eingeschriebenen Schneiderbetriebe sowie Anneke Smeets (ganz rechts) als Verantwortliche für die Organisation der landesweiten Kongresse und Veranstaltungen.

nach oben


 

LEINEN Faszination & Inspiration
Richard Vill, Modedesigner aus Südtirol

Richard Vill, Südtiroler Modedesigner, arbeitet vorwiegend mit der Naturfaser Leinen und hat schon zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn damit begonnen dem textilen Handwerk einen neuenStellenwert zu geben. Das Zusammenspiel und der Kreislauf von Regionalität, Ökologie und Ökonomie sind für ihn von zentralerBedeutung.Seine aktuell erschienene, reichbebilderte Dokumentation über die Flachsverarbeitung vom Neolithikum zu den technisch-wirtschaftlichen Entwicklungen bis hin zu seinen eigenen Modekollektionen vermittelt einen tiefen Einblick in die geheimnisvollen Zeugnisse vergangener Kulturen und der Naturfaser Leinen.

nach oben


 

Zuwahl für den Vorstand des VDMA Fachverbandes
Bekleidungs- und Ledertechnik

Berlin, 16.11.2012 – Die Mitgliederversammlung des VDMA Fachverbandes Bekleidungs- und Ledertechnik wählte ein zusätzliches Mitglied, Herrn Heiko Bauer, Vice President Sales, Groz-Beckert KG, für die bis Ende 2013 laufende Legislaturperiode in ihren Vorstand.

Der Vorstand setzt sich damit aus folgenden Personen zusammen: Tilo Ullmer (Vorsitzender), PMF GmbH / FORTUNA Spezialmaschinen GmbH; Günter Veit (stellv. Vorsitzender), VEIT GmbH; Heiko Bauer, GROZ-BECKERT KG; Dietrich Eickhoff, DÜRKOPP ADLER AG; Klaus Freese, Klöckner Desma Schuhmaschinen GmbH; Engelbert Heinz, Herbert Kannegiesser GmbH & Co.; Robert Keilmann, KSL Keilmann Sondermaschinenbau GmbH; Alexander Mesdaghi, Ferd. Schmetz GmbH; Andreas Ring, Ring GmbH; Dr. Andreas Seidl, HUMAN SOLUTIONS GmbH.

nach oben


Inge Szoltysik-Sparrer neue Vorsitzende
des Bundesverbands der Maßschneider

Erika Ortkemper zur Ehrenvorsitzenden ernannt

Auf seiner Mitgliederversammlung im Oktober hat der Bundesverband der Damen- und Herren Maßschneider einen neuen Vorstand gewählt. Die langjährige Bundesvorsitzende Erika Ortkemper war auf eigenen Wunsch aus familiären Gründen zur Wiederwahl nicht angetreten. Auch Hans-Josef Rosendahl aus Ratingen, Eva Weber-Ihden aus Koblenz und Irmgard Arns aus Emsbüren gehören dem neuen Vorstand nicht mehr an.

Einstimmig zur neuen Bundesvorsitzenden gewählt wurde Inge Szoltysik-Sparrer. Die 53-jährige Hagener Schneidermeisterin führt seit 33 Jahren erfolgreich ihr eigenes Atelier und beschäftigt zurzeit 2 Meisterinnen, 2 Gesellinnen und 3 Auszubildende. Parallel zu ihrer Tätigkeit im eigenen Unternehmen ist sie als Dozentin in der Meisterausbildung bei der HWK Dortmund tätig und bietet am Berufkolleg Dortmund Prüfungsvorbereitung für die Gesellenprüfung an.

Frau Soltysik-Sparrer ist aktiv im Vorstand der Unternehmerfrauen, im Lions Club und im Marketing-Club Südwestfalen sowie im GWF-Ausschuss der Handwerkskammer Dortmund und wurde u. a. mit dem Marketingpreis des Deutschen Handwerks ausgezeichnet. Konsequenterweise sieht sie einen Schwerpunkt ihrer Aufgabe als Bundesvorsitzende darin, neben der fachlichen Vertretung des Maßschneiderhandwerks auch dessen unternehmerische Seite zu stärken. Positive Imagearbeit mit regelmäßigen PR-Aktivitäten, die Schaffung eines bundesweit agierenden, aktiven Netzwerks sowie die Prägung optimistischer Zukunftsperspektiven stehen deshalb weit oben auf ihrer Agenda.

Neben Inge Szoltysik-Sparrer neu in den Bundesvorstand gewählt wurden Alena Bauer aus Mannheim (3.v.l.), Heike Rahusen-Marsch aus Bad Homburg (2.v.r.) sowie Heidrun Tacke aus Bispingen (rechts). Wiedergewählt wurden Volkmar Arnulf aus Berlin zum stellvertretenden Vorsitzenden (3.v.r.) sowie Nicole Brandler aus Hammelburg (links) und Sabine Mütze aus Fischbach (2.v.l.).

Die langjährige Vorsitzende Erika Ortkemper wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

nach oben


 

Hohenstein Award 2012 für Gabriele Gebauer
Auszeichnung für unternehmerische Leistung auf dem Gebiet der Textildienstleistung

Am 1. August 2012 erhielt Gabriele Gebauer, Vorstandsvorsitzende der MEWA Textil-Service AG, den „Hohenstein Award for Entrepreneurial Excellence in Globile Textile Services“. Mit der alle zwei Jahre verliehenen Auszeichnung würdigen die Hohenstein Institute den strategischen Weitblick und die Verantwortung Gabriele Gebauers für ihre Mitarbeiter, welche den Grundstein für den wirtschaftlichen Erfolg des angesehenen Unternehmens bilden.

In seiner Laudatio für Gabriele Gebauer (Mitte) hob Prof. Dr. Stefan Mecheels (links) die beachtenswerte Kultur des Vertrauens und des gegenseitigen Verstehens hervor, welche die Preisträgerin gemeinsam mit Rolf Beisse seit vielen Jahren im Unternehmen etabliert hat und die als Grundlage des wirtschaftlichen Erfolgs von allen Mitarbeitern tagtäglich gelebt wird. Der „Hohenstein Award for Entrepreneurial Excellence in Global Textiles Services“ wurde 2007 von Prof. Dr. h. c. Josef Kurz (rechts) initiiert, um das Textil-Leasing als wichtigen Wirtschaftszweig bewusst zu machen und herausragende Unternehmerpersönlichkeiten in diesem Bereich zu würdigen.

Gabriele Gebauer leitet die in Wiesbaden ansässige MEWA Textil-Service AG seit 1980 gemeinsam mit Rolf Beisse. Sie ist die Enkelin von Hermann Gebauer, der das Unternehmen im Jahre 1908 mit ursprünglich 20 Mitarbeitern als kleine Grobgarn-Weberei in Altstadt bei Görlitz (Sachsen) gegründet hat. Aktuell beschäftig MEWA europaweit 4.300 Mitarbeiter und gehört mit einem Jahresumsatz von 489 Millionen Euro zu den fünf größten Textildienstleistungsunternehmen in Europa.

nach oben


 

Neuer Vorstand beim Landesverband des niedersächsischen Damenschneiderhandwerks e. V.
Heidrun Tacke zur Vorsitzenden gewählt

Auf dem diesjährigen Verbandstag des Landesverbandes des niedersächsischen Damenschneiderhandwerks e. V. am 3. März 2012 in Lingen wurden die Positionen des Landesvorstandes neu besetzt: Landesvorsitzende ist nun Heidrun Tacke (Bispingen), stellvertretende Landesvorsitzende und Schatzmeisterin ist Bettina Heinemann (Nienhagen), Schriftführerin und Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit ist Angelika Röhrs (Schneverdingen), Beisitzerinnen sind Britta Zurwellen (Goldenstedt) und Maria Steinkamp (Meppen). Die scheidende Vorsitzende Irmgard Arns (Emsbüren) ist nun Ehrenvorsitzende.

Weiterhin wurde beschlossen, die Geschäftsführung des Landesverbandes zukünftig auf ehrenamtlicher Basis weiterzuführen. Der Landesverband ist ab sofort erreichbar über:

Landesverband des niedersächsischen Damenschneiderhandwerks e. V.
Zum Wintersberg 69
29646 Bispingen
Tel. 05194 1383
Fax 05194 399182
E-Mail: info@modeatelier-tacke.de

nach oben


 

Pino Cordella als „Ambasciatore di terre di Puglia “ ausgezeichnet
Maßschneider als „Botschafter Apuliens“

Für seine Verdienste, die Kreativität und hohe Kunst des italienischen Maßschneiderhandwerks über die Grenzen des Landes hinaus zu präsentieren und als Leitfigur den Nachwuchs des Maßschneiderhands in Italien immer wieder aufs Neue zu inspirieren wurde Pino Cordella mit dem Preis „Botschafter Apuliens“ geehrt.

Der Preis wird an Personen und Organisationen vergeben, die sich im besondere Maße um die Kultur und das gesellschaftliche Leben Apuliens verdient gemacht haben.

 

nach oben


 

 

Maßschneider an Rhein und Main bilden neue Innung
Fusion zur „Maßschneider-Innung Rhein-Main“

Nach 2-jährigen Verhandlungen haben die Maßschneider-Innung Frankfurt-Main-Taunus und die Maßschneider-Innung Wiesbaden-Rheingau-Taunus zum 1. Juli 2011 fusioniert. Der Name „Maßschneider-Innung Rhein-Main“ steht auch für die Großregion, in deren wirtschaftlichem Umfeld die Mitglieder arbeiten. Die neue Innung hat 32 Vollmitglieder und 9 Gastmitglieder.

Der Vorstand, der sich aus Mitgliedern der beiden Bezirke zusammensetzt, hat es sich unter anderem zum Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren die Ausbildungsinhalte bei den überbetrieblichen Lehrgängen sowie die Prüfungsinhalte zu koordinieren. Mit Seminarprogrammen und der fachlichen Zusammenarbeit werden den Mitgliedern und dem Meisternachwuchs Möglichkeiten zur Weiter- und Netzwerkbildung geboten.

Das inzwischen große Facharchiv steht allen Mitgliedern und Interessierten seit September zur Verfügung, und ist ein wahrer Schatz in Sachen Mode und Entwicklung des Maßschneiderhandwerks. Die Geschäftsstelle bleibt im Innungshaus in Frankfurt, dessen Prüfungs- und Ausbildungswerkstätten nochmals erweitert und modernisiert wurden.

Auf dem Foto von links nach rechts: Die Vorstandsmitglieder Bernd Vögler, Fee Dietz, Roland Thießen (Geschäftsführer) Heike Rahusen-Marsch (Obermeisterin), Gabi Hennig, Carola Bartsch und Manuela von Haldenwang.

nach oben